Aktuelles

Impfung gegen Papillomaviren (HPV)
Die ständige Impfkommission (STIKO) hat im Februar 2007 die Empfehlung zur generellen Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren verabschiedet. Für diese Altersgruppe werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen. Auch für alle anderen Frauen ist diese Impfung medizinisch sinnvoll, wird aber von den Krankenkassen in der Regel nicht erstattet.

Es gibt zur Zeit zwei unterschiedliche Impfstoffe.

Gardasil
Gardasil ist ein tetravalenter Impfstoff und wirkt gegen die humanen Papillomaviren der Gruppe 6 und 11
(diese Gruppen können Genitalwarzen verursachen).
Und die Gruppen 16 und 18 (die eine Krebserkrankung des Gebärmutterhalses hervorufen können).

Cervarix
Dieser Impfstoff ist ein bivalenter Impfstoff und wirkt nur gegen die HPV Typen 16 und 18.

Hier liegen Studienergebnisse über die Wirksamkeit bei Frauen bis zum Alter von 55 Jahren vor.